Apr
1
23:00

Der Schmeisser & Mano Meter
Die beiden machen schon ihr Leben lang mit Herz und Seele Musik. Nachdem sich ihre Wege einmal gekreuzt hatten, war der Knoten nicht mehr zu lösen. Sie nutzen jede Gelegenheit, um gemeinsam an neuen Tracks zu arbeiten, die sie dann in Live-Sets ausprobieren und weiterentwickeln. Die Kombination aus Schmeissers Groove und Manos Harmonien verzaubert Herz und Tanzbein.


Ihre Wirkungsstätte liegt mit Kassel im Herzen von Deutschland. Dort befindet sich auch der Club
A.R.M. (Arbeitskreis Rhythmussuchender Menschen), in dem sie beide Resident sind – Der
Schmeisser bereits seit 2000. Für die beiden ist es mehr als nur ein Veranstaltungsort: Ihre Kunst
ist inspiriert von der ganzen Atmosphäre, den Gästen, den Künstlern und dem gesamten Team.
Der Schmeisser kann auf mehr als 50 Releases zurück blicken, sowie diverse Remix-Aufträge in
Frankreich (Kill The Dj), London (Fabric) oder Detroit (Incorect Music). Unter den Letzten war ein
Remix von „Ghetto Dinner“ für Georgi Barrel auf dem Label Sinnmusik, das auch in den Sets von
Laurent Garnier, Carl Craig oder John Digweed zu finden war.
Mano Meter mischte mit seinem Debut-Album „Swinger“ in 2012 sämtliche Szene-Charts auf,
erntete großes Lob von Größen wie Parov Stelar und war im März 2013 erstmals für drei Wochen
in Nordamerika auf DJ-Tour. Auch die darauf folgenden „Swinger Remixes“ ernteten viele positive
Rückmeldungen, so hat zum Beispiel Alle Farben das Album mit 5/5 Sternen bewertet und es
tauchten mehrmals Tracks in den Beatport-Charts von Simina Grigoriu, der Ehefrau von Paul
Kalkbrenner, auf.
Mano und Schmeisser agieren außerdem mit Thomas Tietz (Lazy Mouth) und Jean Daniel Tömör
(Salon zur Wilden Renate, Berlin) als „The Armaberokay“ und kollaborieren dabei mit namhaften
Künstlern wie „Dop“ oder „Aquarius Heaven“. Sie produzieren Tracks, die den Sound des Clubs
A.R.M. wiederspiegeln und sich dort in ihren Live-Sets behaupten müssen, bevor sie auf die Welt
losgelassen werden. Aus diesem Kosmos speisen sie auch ihre DJ-Sets, die sich so von einem
typischen Mix abgrenzen und unbedingt tanzbar und treibend sind, sowohl im Team als auch solo.
Infos auf Facebook